Produkte
23.02.2015

Microsoft löscht standardmäßig keine Mails mehr

Microsoft hat seine Richtlinien für die Löschung von "Exchange Online"-E-Mails geändert. Standardmäßig wird der Ordner "gelöschte E-Mails" ab sofort nie mehr geleert.

Bislang wurden gelöschte E-Mails nach 90 Tagen tatsächlich von den Microsoft-Servern getilgt. Eine Anpassung der "Office 365"-Richtlinien läutet jetzt eine Änderung ein, wie theregister berichtet. Fortan werden die E-Mails, die von Nutzern gelöscht werden, standardmäßig für immer auf Microsofts Servern liegenbleiben. Das soll verhindern, dass Kunden durch versehentlich endgültig gelöschte Mails verärgert werden.

Nutzer, die nicht wollen, dass ihre gelöschten Mails ewig leben, müssen die entsprechenden Einstellungen selbst vornehmen. Wenn die entsprechenden Optionen vom Nutzer schon angepasst wurden, bleiben diese bestehen und werden nicht durch die neue Regelung überschrieben, wie Microsoft in einem Blogeintrag erklärt.