So sieht der Mixed Reality Controller aus.

© Microsoft

Produkte
05/11/2017

Microsoft präsentiert Mixed Reality-Controller

Die neue Hardware soll im Bundle mit Headsets wie dem von Acer angeboten werden. Microsoft erwartet, dass sich die Arbeitsweise vieler Menschen dadurch verändern wird.

An Tag zwei seiner Entwicklerkonferenz wartet Microsoft nun doch noch mit Hardware auf und kündigt einen Mixed Reality Motion Controller an. Mit dem Windows Fall Creators Update will Microsoft auch seine sogenannte Mixed Reality, die Verbindung von realer und virtueller Welt, an die User bringen.

Die Mixed Reality-Controller sollen beispielsweise im Bundle mit einem kürzlich von Acer vorgestellten VR-Headset angeboten werden. Die Preise starten laut Microsoft bei 399 Dollar. Die Bundles sollen zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen.

Kunden, die sich so ein Mixed Reality-Set zulegen, verspricht der US-Konzern ein weitreichendes Erlebnis angefangen bei Produktivitäts-Tools über Games bis hin zu Unterhaltungsangeboten. Die Motion Controller sollen präzise Steuerung über all das ermöglichen, das über die Sensoren im Headset im jeweiligen Blickwinkel des Nutzers aufgenommen wird. Die Inbetriebnahme sei einfach möglich und Microsoft verspricht eine unkomplizierte Portabilität. Neben Acer wird es weitere Hardware-Partner geben, die die Controller auf den Markt bringen.

Entwickler-Kit

Für Entwickler bringt Microsoft ein Mixed Reality-Developer-Kit heraus. Entwickler in den USA und Kanada können ab sofort ein VR-Set von Acer oder HP vorbestellen. Ausgeliefert werden sollen diese dann im Sommer.