Produkte
18.03.2015

Windows-10-Upgrade auch für illegale Windows-Kopien

Das neue Windows wird im Sommer in 190 Ländern an den Start gehen. Besitzer von Windows 7 und 8 erhalten ein Gratis-Upgrade, selbst wenn ihre Version illegal kopiert wurde.

Microsoft will sein nächstes Betriebssystem Windows 10 im Sommer auf den Markt bringen. Der Konzern kündigte dies im Rahmen des Windows Hardware Engineering Community Summit (WinHEC) im chinesischen Shenzhenan. Der zuständige Manager Terry Myerson nannte in einem Blog-Eintrag am Dienstag kein konkretes Datum. Das Betriebssystem wird aber in 190 Ländern und 111 Sprachen angeboten werden. Myerson bekräftigte aber, dass die neue Version den Nutzern von Windows 7 und 8.1 ein Jahr lang kostenlos angeboten werde.

Mit Windows 10 will Microsoft auf eine einheitliche Plattform für PCs, Smartphones und Tablets umsteigen. Myerson kündigte im chinesischen Shenzhen auch an, dass der Smartphone-Aufsteiger Xiaomi einigen seiner Nutzer, die das Modell Mi 4 verwenden, anbieten werde, Windows 10 zu testen. Xiaomi, einer der größten und am schnellsten wachsenden Smartphone-Anbieter in China, setzt bisher auf das Google-Betriebssystem Android. Da Google-Dienste wie Gmail in China nicht verfügbar sind, ist es allerdings eine Version ohne Zugang zu den Services des Internet-Konzerns.

Upgrade selbst für illegale Kopien

Bereits im Jänner hatte Microsoft angekündigt, dass Computer ab Windows 7 umsonst auf den neuesten Stand gebracht werden. So will der US-Softwareriese unter anderem Nutzer bei der Stange halten, die mit Windows 8 unzufrieden sind. Die aktuelle Version hat zahlreiche negative Kritiken geerntet. Windows 9 wird übersprungen.

Bisher einzigartig ist die Ankündigung eines Upgrades auch für Millionen Computer mit nicht regulären Windows-Versionen. Studien haben gezeigt, dass drei Viertel der PC-Software auf Rechnern in China ohne Lizenz aufgespielt wurde. Myerson sagte, der weltgrößte PC-Hersteller Lenovo unterstütze Microsoft dabei, Windows 10 in China an die bisherigen Nutzer des Betriebssystems zu bringen.