© Reuters/SHANNON STAPLETON

Produkte
10/20/2013

Microsoft zieht Update auf Windows RT 8.1 zurück

Ein Fehler bei der Aktualisierung sorgt für einen Bluescreen beim Boot, woraufhin der Konzern das Update vorläufig aus seinem Store genommen hat.

Microsoft hat das Update auf Windows 8.1 für ARM-Tablets vorläufig zurückgezogen. Grund ist ein schwerwiegender Fehler, wonach das Gerät nach der Aktualisierung nicht mehr hochfährt, weil offenbar kritische Boot-Dateien beschädigt werden. RT-Nutzer bekommen nach dem Einschalten darum lediglich einen Bluescreen angezeigt.

Das Problem kann nur dann behoben werden, wenn man über einen Recovery-USB-Stick verfügt. Falls man einen derartigen Stick nicht erstellt hat, braucht man Zugang zu einem funktionierenden Windows-RT-Gerät, um es nachzuholen. Eine Möglichkeit, den entsprechenden Stick auf Nicht-ARM-Geräten zu erstellen, bietet Microsoft derzeit nicht an.

Wann das Update für Windows RT wieder freigegeben werden soll, ist derzeit noch unklar. Ein Microsoft-Sprecher sagte gegenüber CNET nur, dass an dem Problem gearbeitet werde: „Microsoft untersucht die Situation, die eine begrenzte Anzahl von Nutzer betrifft, wenn sie ihr Windows-RT-Gerät auf Windows RT 8.1 updaten wollen. Aus diesem Grund haben wir das Update vorübergehend aus dem Store genommen. Wir arbeiten daran, das Probleme so schnell wie möglich zu lösen und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten“.