VERKAUF
12/23/2010

Mindestpreis für Telekom Srbije festgelegt

Telekom Austria unter Interessenten

Der Mindestpreis für den zum Verkauf stehenden 51-prozentigen Anteil an Telekom Srbije werde 1,4 Milliarden Euro betragen, erklärte der serbische Wirtschaftsminister Mladjan Dinkic. Dies hat die Regierung bei ihrer Sitzung am Donnerstag festlegt. Die Telekom Austria befindet sich unter den Interessenten für die Privatisierung der Telekom Srbija. Dinkic erwartet, dass mehr als der Mindestpreis erlöst werde, berichtete die serbische Presseagentur Beta.

Frist bis 21. Februar

Die Privatisierungsunterlagen wurden von insgesamt sieben Unternehmen erworben - darunter auch die Telekom Austria. Die Frist für die Zustellung von bindenden Offerten läuft bis zum 21. Februar 2011. Sollte es mehrere Angebote geben, soll der Käufer bei einer öffentlichen Versteigerung Ende Februar bestimmt werden.

Der Staat hält 80 Prozent an der Telekom Srbija, weitere 20 Prozent befinden sich im Besitz der griechischen OTE. Die serbischen Behörden hatten in den letzten Wochen mit den Griechen über den Verkauf von deren Anteils verhandelt. An der OTE hält die Deutsche Telekom 30 Prozent.

(APA)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.