Produkte
14.01.2014

Motorola Moto X ab Februar um 399 Euro in Europa verfügbar

Das Motorola-Flaggschiff kommt sechs Monate nach seiner offiziellen Präsentation auch nach Europa. Der Moto Maker bleibt aber vorerst US-exklusiv.

Das Moto X, das Flaggschiff der Google-Tochter Motorola, ist ab Februar auch in Europa erhältlich. Das gab Motorola bekannt. Der große Bruder des bereits in Österreich verfügbaren Moto G soll 399 Euro kosten, wird allerdings vorerst nur in Schwarz und Weiß auf den Markt kommen. Der Moto Maker, ein Online-Tool, mit dem das Smartphone farblich dem eigenen Geschmack angepasst werden kann, wird weiterhin US-exklusiv bleiben. Auch werden die für Europa bestimmten Moto X nicht wie bisher in den USA gefertigt, sondern sollen aus "anderen Ländern" stammen. Es werde allerdings geprüft, ob der Moto Maker in Zukunft auch in Europa an den Start gehen könnte.

Das Moto X

1/7

Motorola X Moto X Google Smartphone

Motorola X Moto X Google Smartphone

Motorola X Moto X Google Smartphone

Motorola X Moto X Google Smartphone

Motorola X Moto X Google Smartphone

Motorola X Moto X Google Smartphone

Motorola X Moto X Google Smartphone

Offiziell wurde das Moto X bislang nur für Großbritannien, Frankreich und Deutschland angekündigt. Das Smartphone selbst zählt zur Mittelklasse. Es verfügt über einen 4,7 Zoll großen Bildschirm, der mit 1280 mal 720 Bildpunkten auflöst. Angetrieben wird es von einem Qualcomm Snapdragon S4 Pro Quadcore-Prozessor, dessen Kerne mit 1,7 GHz getaktet sind. Der interne Speicher ist 16 Gigabyte groß und kann nicht erweitert werden. Zudem wird es von zwei Gigabyte RAM unterstützt. Als Betriebssystem kommt die aktuelle Android-Version 4.4.2, auch bekannt als KitKat, zum Einsatz.