Produkte
27.03.2014

Nach Google senkt auch Amazon Cloud-Preise

Der Preiskampf bei Online-Computerdiensten verschärft sich. Einen Tag nach Google kündigte auch Marktführer Amazon an, seine Gebühren für Cloud-Anwendungen zu senken.

Die Preisreduktion reiche von 10 bis 65 Prozent, gab ein Amazon-Manager am Mittwoch auf einer Entwicklerkonferenz in San Francisco bekannt.

Es sei die 42. Preissenkung bei Amazon Web Services (AWS) seit der Einführung vor acht Jahren. Amazon verfügt nach eigenen Angaben über fünfmal so viel Rechenleistung wie seine 14 Konkurrenten zusammen.

Neben Amazon und Google gehört Microsoft zu den bekannteren Anbietern. Auch der Netzwerkspezialist Cisco kündigte jüngst an, eine Milliarde Dollar (725,1 Mio. Euro) für den Einstieg ins Cloud Computing auszugeben.