Produkte
06.05.2014

Neue Chromebooks und "Chrome OS"-Features präsentiert

Intel und Google haben bei einer gemeinsamen Veranstaltung am Dienstag neue Chromeboks und Funktionen für Chrome OS präsentiert.

In der Terra Gallery in San Francisco haben Navin Shenoy von Intel und Caesar Sengupta von Google Neuigkeiten zu "Chrome OS"-basierten Geräten präsentiert. Auf der Software-Seite wurde verkündet, dass Chrome OS in Zukunft Google Now und Sprachbefehle unterstützen wird. Zudem wird Google Play Movies unter Chrome OS auch offline verfügbar gemacht.

In puncto Hardware wurden gleich mehrere neue Geräte, die mit Chrome OS laufen werden, präsentiert. Im Juni soll in den USA eine Chromebox von HP erscheinen, die vor allem für Video-Konferenz-Lösungen und Präsentations-Displays im öffentlichenm Raum verwendet werden soll. Der auf der CES angekündigte Chromebase-Rechner von LG soll ebenfalls diesen Sommer erscheinen, für 394 US-Dollar.

Chromebooks mit Core i3-Prozessoren

Angekündigt wurden auch erste Chromebooks, die mit Intels Core i3-Prozessoren ausgestattet sind. Ein entsprechendes Gerät von Acer und eines von Dell sollen noch diesen Sommer in den USA erhältlich sein, für je 394 US-Dollar. Daneben wird es auch Chrome-OS-Laptops auf Basis von Intels mobiler Baytrail-Architektur geben. Die Geräte, die längere Akku-Laufzeiten von bis zu elf Stunden versprechen, bis zu 15 Prozent leichter als bisherige Geräte sein sollen und angeblich ohne Lüfter auskommen, werden ebenfalls noch in diesem Jahr von Acer, Asus, Toshiba und Lenovo auf den Markt gebracht. Viele der Baytrail-Chromebooks sollen Unterstützung für den aktuellen 802.11ac-WLAN-Standard bieten.