© AP

Produkte
10/17/2013

Neue Funktionen in Google Glass-Firmware entdeckt

Das aktuelle Update für Google Glass fügt zahlreiche neue Befehle hinzu, die noch nicht aktiviert wurden. Darunter sind auch neue Befehle für die Augensteuerung.

Die Explorer Edition von Google Glass hat vor einer Woche ein Update auf Version XE10 erhalten. Neben den offiziellen neuen Funktionen wie Navigation für öffentliche Verkehrsmittel hat Android Police auch einige Hinweise auf zukünftige Funktionen entdeckt. So hat beispielsweise Glass Voice einige neue Befehle gelernt, wie zum Beispiel "Ruf mir ein Auto", "Übersetze das" oder "Zeichne ein Rezept auf". Es ist unklar, wofür einige der Befehle dienen könnten, beispielsweise "Stimme ein Instrument" oder "Erzeuge ein 3D-Modell", sie dürften allerdings in den nächsten Versionen von Glass eine Rolle spielen.

Erst 2014

Die Musik-App dürfte ein Interface und Unterstützung für Googles Musikstreaming-Dienst Play Music erhalten. Zudem wurde die Augensteuerung, die zwar im Code vorhanden, aber nicht aktiv ist, um eine Funktion erweitert. So soll "Doppeltes Zwinkern" vermutlich zum Bestätigen von einigen Befehlen dienen. Wann die neuen Funktionen auch verwendet werden können, ist unklar, aber schon nächsten Monat soll ein weiteres Update folgen. Die Consumer-Variante von Google Glass dürfte indes noch bis 2014 auf sich warten lassen.