Zur mobilen Ansicht wechseln »

Globus Neues Google Earth vorgestellt.

Das neue Google Earth
Das neue Google Earth - Foto: Screenshot
Google hat seinen digitalen Globus Google Earth komplett überarbeitet. Die neue Version lebt im Browser und bringt neue Möglichkeiten.

Wer das neue Google Earth benutzen will, findet es hier. Derzeit funktioniert das Öffnen der Web-App allerdings nur mit Googles eigenem Chrome-Browser auf einem Standcomputer oder Laptop. Die bisherige, downloadbare Version von Google-Earth ist auch noch verfügbar, enthält aktuell aber keine der Neuerungen der Browser-Verison. Unterstützung für andere Browser soll es laut Google bald geben, auch die Android-App soll die neuen Features in Kürze bekommen. Wann die Download-Version auf den neusten Stand gebracht wird, ist noch unklar. Neben den Umzug ins Browser-Fenster wartet das neue Google Earth auch mit einigen anderen Änderungen auf, wie Google in einem Blogeintrag schreibt. So akzeptiert Earth jetzt auch indirekte Suchanfragen wie "Zeig mir die Hauptstadt von Frankreich". Zudem wartet der digitale Globus auch mit "Wissenskarten" auf, die wichtige Fakten zu einem Ort automatisiert bereitstellen.

Wichtige Orte können ab sofort in einer 3D-Ansicht umkreist werden, was Google in seinem Tutorial für das neue Earth mit einem virtuellen Flug um den Eiffelturm illustriert. Mit Voyager hat Goolge eine neue Funktion kreiert, die es Nutzern erlaubt, virtuelle Abenteuer in Earth zu erleben. So stehen Nutzern derzeit eine Tour durch Paris, eine Vorführung der dramatischsten Berggipfel oder eine Safari durch Kenia zur Verfügung. Wer Überraschungen mag, kann sich zudem mit einem Klick auf "Auf gut Glück" an einen zufällig ausgewählten, interessanten Ort auf der Welt versetzen lassen.

(futurezone) Erstellt am 18.04.2017, 15:27

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?