Produkte
14.11.2016

Neues iPad Pro angeblich rahmenlos und ohne Home-Button

Analysten zufolge wird Apple im März drei iPads vorstellen. Das neue Spitzenmodell soll ein 10,9-Zoll-Display haben.

Wie MacRumors berichtet, haben sich gleich mehrere Analysten zu neuen iPads geäußert. Alle berufen sich auf Informationen von Zulieferern in Asien.

Demnach wird Apple im Frühjahr 2017, voraussichtlich März, drei neue iPads vorstellen. Das iPad Pro mit 9,7 Zoll bekommt ein Update, ebenso wie das iPad Pro mit 12,9 Zoll. Neu ist das iPad Pro mit 10,9 Zoll.

Das 10,9-Zoll-iPad soll nahezu dieselben Dimensionen wie das 9,7-Zoll-Gerät haben. Dies soll möglich sein, indem es nahezu rahmenlos ist. Deshalb könnte der physische Home-Button entfallen und durch einen virtuellen Home-Button am Display ersetzt.

Hardware-Refresh

Das neue 9,7-Zoll-Gerät wird laut den Analysten nur ein Hardware-Refresh sein, also keine großen Neuerungen haben. Sie vermuten, dass dieses 9,7er iPad Pro als Einsteiger-Tablet positioniert werden wird, während das 10,9-Zoll-Gerät das neue Spitzenmodell im iPad-Sortiment wird. Das iPad mini 4 soll kein Update bekommen, aber weiterhin verkauft werden.

Das neue 12,9-Zoll-iPad-Pro soll ebenfalls nur einen Hardware-Refresh bekommen, in der Form von einem schnelleren Prozessor oder mehr RAM. Das Display soll die True-Tone-Technologie haben, mit der vier Lichtsensoren die Farbe des Bildschirms an das Umgebungslicht anpassen. Dieses Feature ist bereits im aktuellen iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display zu finden. Das große iPad Pro soll zudem die 12-Megapixel-Kamera des 9,7-Zoll-iPad-Pro bekommen.

Alle neuen iPads sollen weiterhin einen Kopfhöreranschluss haben. Die Analysten gehen davon aus, dass große Neuerungen, wie etwa AMOLED-Displays, erst 2018 in die iPad-Reihe eingeführt werden.