Produkte
13.04.2016

Open-Source-Filmkamera aus Österreich bei Maker Faire

Die Apertus AXIOM ist die erste quelloffene Filmkamera für Profis. Bei der Maker Faire von 17. bis 18. April in Wien wird sie vorgestellt.

Die Entwicklerplattform Apertus und das Research Institute for Arts and Technology haben mit der AXIOM Beta die erste Open-Source-Filmkamera für Profis herausgebracht. Mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne und gemeinsamer Entwicklung wurde eine Profikamera mit 4K-Auflösung und einem Super35 Bildsensor geschaffen. Das Gerät kann nun online zu einem Preis von 2761 Euro vorbestellt werden.

Internationale Beteiligung

Das Kamera-Projekt wurde vom Österreicher Sebastian Pichelhofer geleitet. Dieser zeigt sich von der internationalen Beteiligung begeistert: "Der hochwertige Bildsensorchip kommt aus Belgien, die Leiterplatten aus den USA. Diese werden in Wien bestückt, getestet und endgefertigt. Die mechanischen Teile der Kamera werden von unserer eigenen Produktion in Niederösterreich gefertigt." Als Betriebssystem kommt Linux zum Einsatz.

Die Apertus AXIOM wird auf der demnächst in Wien stattfindenden Bastlermesse Maker Faire Vienna vorgestellt. Diese findet von 17. bis 18. April im Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste statt. Die futurezone verlost noch Tickets dafür. Für die Teilnahme muss man sich allerdings beeilen. Die Deadline ist Donnerstag, 14. April.