Browser
06/14/2012

Opera 12 veröffentlicht

Die neue Version des Browsers erscheint erstmals auch in einer Version, die für 64-Bit-Betriebssysteme optimiert ist. Außerdem wurde die Stabilität verbessert.

Die neue Version soll stabiler und zuverlässiger reagieren. Dazu wurde unter anderem eine Technik angewandt, die bereits bei der neuen Version von Firefox zum Einsatz kommt. Dabei werden beim Start nicht alle geöffneten Tabs gleichzeitig geladen, sondern die sichtbaren und oft angeklickten bevorzugt behandelt.

Außerdem wurden Plugins in isolierte Prozesse ausgelagert. Das bewirkt, dass ein abgestürztes Plugin nicht gleich den ganzen Browser mitreißt. Zusätzlich wird erstmals das Do-Not-Track-Feature in den Browser integriert. Jenes kann über die Einstellungen aktiviert werden.

Die neue Version bietet darüber hinaus erstmals experimentelle Hardware-Unterstützung bei der Grafikbeschleunigung, die aber noch nicht standardmäßig aktiviert ist. Hinzugekommen ist auch die Unterstützung von Themes, mit denen die Nutzer die Benutzeroberfläche anpassen können.

Mehr zum Thema

  • Neue Sicherheitslücke im Internet Explorer
  • Google: Chrome für Windows 8 vorgezeigt
  • Mozilla gibt Firefox 13 frei
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.