Produkte 08.09.2017

Pebble-Gründer meldet sich mit AirPods-Ladegerät zurück

© Bild: PodCase

Eric Migicovsky, Gründer des Smartwatch-Herstellers Pebble, bewirbt auf Kickstarter eine iPhone-Hülle, die auch AirPods auflädt.

Im vergangenen Jahr wurde der Smartwatch-Hersteller Pebble an Fitbit verkauft und geschlossen. Nun meldet sich Pebble-Gründer Eric Migicovosky mit einem neuen Projekt zurück. Auf Kickstarter sammelt er Spenden für eine iPhone-Hülle mit der auch die drahtlosen Apple-Kopfhörer AirPods aufgeladen werden können.

Bis Freitagmorgen wurde der PodCase bereits von 129 Leuten unterstützt. Die iPhone-Hülle ist mit einem Akku ausgestattet, der das Smartphone und die ebenfalls in der Hülle verstauten AirPods auflädt. Erhältlich ist es für das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus, angeboten wird es derzeit für knapp 80 Dollar. Eine Version für das iPhone 8, das in der kommenden Woche vorgestellt werden soll, wird voraussichtlich folgen.

Migicovsky selbst bezeichnet die iPhone-Hülle gegenüber TechCrunch als „Nebenprojekt“, bei dem auch der Mitgründer des Headset-Herstellers Avegant, Allan Evans, und Pebble-Designer Steve Jones an Bord sind. Weitere Produkte des Teams sollen folgen.

( futurezone ) Erstellt am 08.09.2017