Produkte
03.02.2016

Popcorn Time kehrt mit Browser-Plugin zurück

Die illegale Streaming-Plattform Popcorn Time verbreitet mit Torrents Time ein Browser-Plugin, das andere Torrent-Clients überflüssig macht und Entwickler einlädt.

Popcorn Time startete ursprünglich als Desktop-App und versprach seinen Nutzern, aktuelle Kinofilme zu streamen. Wegen illegaler Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke wurde die App allerdings juristisch bekämpft. Zahlreiche Nutzer erhielten Abmahnungen wegen der Nutzung der App. Nun kehrt Popcorn Time mit neuer Webseite und einem eigenen Browser-Plugin zurück, berichtet VentureBeat.

Torrents Time, so der Name des Plugins, ersetzt separate Torrent-Clients außerhalb des Browsers. Der Software-Code dafür wird auf der Entwicklerplattform GitHub verbreitet. Entwickler haben so die Chance, eigene browserbasierte Streamingdienste zu kreieren.

Popcorn Time funktioniert nach dem Prinzip, dass Filme entgegen der üblichen Praxis bei Torrents abschnittsweise von vorne geladen werden. Dadurch kann sofort mit dem Anschauen beginnen, während die restliche Torrent-Datei noch lädt. Das Torrent Time Plugin ist für Windows 7 und höhere Versionen, sowie für Mac OS X 10.7 und höher verfügbar, berichtet TheNextWeb.