Produkte
28.11.2016

Project NEON: Windows 10 bekommt überarbeitetes Design

Microsoft soll derzeit an einem Update für Windows 10 arbeiten, das der Oberfläche mehr Flair verpassen soll.

Wie Windows Central und Numerama berichten, plant Microsoft ein Design-Update für Windows 10. Microsoft arbeitet angeblich bereits über ein Jahr an dem Update, das firmenintern den Projektnamen NEON hat.

NEON soll die Designsprache von Windows 10 fortsetzen. Die Oberfläche soll simpel und einfach bleiben, aber Flair bekommen. Dies soll laut den Quellen von Windows Central durch neue Animationen und Übergänge erreicht werden. Das Ziel sei Windows 10 weniger statisch und allgemein schöner aussehen zu lassen. NEON soll zudem eine Brücke zwischen holografischer Ansicht, Augmented Reality und der Desktop-Ansicht schaffen.

Es wird vermutet, dass erste Elemente von NEON Anfang 2017 auftauchen könnten und der Großteil im April/Mai enthüllt wird, wenn Programmierer und Teilnehmer an diversen Microsoft-Programmen die Vorversion des nächsten großen Windows-10-Updates erhalten. Das Redstone 3 genannte Update wird vermutlich Anfang Herbst regulär verfügbar sein.