© Rivian

Produkte
05/18/2019

Rivian stellt ausziehbare Küche für seinen E-Pickup-Truck vor

Der "Gear Tunnel" des Rivian R1T kann mit einer Küchenzeile zum Herausziehen bestückt werden.

Bei einer Outdoor-Messe in den USA hat der Elektrofahrzeughersteller Rivian ein Konzept präsentiert, das die Fähigkeiten seines Elektro-Pickup-Trucks R1T als Camping-Mobil erweitert: Eine ausziehbare Küche. Das etwa fahrzeugbreite Modul fährt aus dem so genannten "Gear Tunnel" des Trucks, einem Hohlraum zwischen Passagierkabine und Ladefläche. Die Küchenzeile beinhaltet Stauraum, ausklappbare Arbeitsflächen sowie einen Elektroherd, der die 180 kWh-Batterie des Fahrzeugs nutzt.

rivian-kitchen-2.jpg

Module für den Tunnel

Wie TechCrunch berichtet, galt der "Gear Tunnel" stets als eine Eigenheit von Rivian, dessen Nutzen unklar war. Am Beispiel der ausziehbaren Küche sehe man nun allerdings, welche Idee dahinterstecken könnte. Unterschiedliche Einbaumodule, die die Fähigkeiten des Fahrzeugs erweitern, könnten Interessenten einen zusätzlichen Kaufanreiz bieten.

Kaffee für Abenteurer

Wer speziell als Zielgruppe anvisiert wird? In Rivian-Werbespots sind es Menschen auf Ausflug in der Wildnis, neben Lagerfeuern, in Funktionskleidung und willig, in Zelten zu übernachten. Genau jenen Menschen biete Rivian nun die Möglichkeit, eine Küche mitzunehmen und unkompliziert Kaffee zuzubereiten.

Auf eigenen Beinen

Rivian gilt in den USA neben Tesla als aufstrebendes Elektromobilitäts-Unternehmen. Amazon hat zuletzt eine Finanzierungsrunde über 700 Millionen Dollar abgeschlossen. Einer der größten Investoren ist Amazon. Eine Partnerschaft mit dem Autohersteller General Motors hat Rivian jedoch ausgeschlagen, berichtet Bloomberg. Auch aus eigener Kraft scheint der Elektrofahrzeughersteller gut über die Runden zu kommen.