© Runtastic

Update
07/29/2012

Runtastic: 3-D-Videos mit Google Earth

Die erfolgreiche runtastic PRO Lauf- und Fitness-App aus Linz, die vor kurzem das zehn Millionste Mal runtergeladen worden ist, hat zwei Updates bekommen: Den runtastic Earth View für Android und die Auto Pause für Android und iPhone.

Seit Freitag gibt es bei der App zwei Neuheiten: Bei der Android-Version wurde Google Earth integriert, wodurch Nutzern die Möglichkeit der Wiedergabe ihrer sportlichen Aktivitäten in Form von 3-D-Videos zur Verfügung steht. Nach der Absolvierung einer Aktivität wie eines Laufs kann man die Strecke (z.B. im Urlaubsland) vorführen oder mit Freunden teilen. Zusätzlich beinhaltet das 3-D-Video Informationen zu Zeit, Pace und Höhenmeter der Aktivität.

Die zweite Funktion, die auch für die iPhone-Version zur Verfügung steht, ist Auto Pause. Dies wurde erfunden, um das lästige Stehenbleiben bei Ampeln, kurze Stretchings oder das Schnüren von Schuhbändern auszugliedern. Die Auto Pause stoppt die App sobald man stehen bleibst und startet automatisch sobald man wieder loslegt.

Mehr zum Thema

  • Apps im Gesundheitswesen auf dem Vormarsch
  • Online-Portale sollen chronisch Kranken helfen
  • Runtastic: Vom App- zum Hardware-Entwickler
  • Runtastic: iPhone-App für Rennrad-Fahrer
  • Runtastic: Internationaler Rollout beginnt
  • runtastic meldet zwei Millionen Nutzer