© REUTERS/Andrew Kelly/File Photo

Produkte

Samsung bringt ersten Terabyte-Chip für Handys

Samsung hat angekündigt, bald mit dem Verkauf des ersten Terabyte-eUFS-Speichers zu beginnen. Der Pressemitteilung zufolge erreicht der Speicher eine sequentielle Lesegeschwindigkeit von 1000 MB/s und eine sequentielle Schreibgeschwindigkeit von 260 MB/s. Die Produktion habe bereits begonnen, heißt es.

Damit sei es Samsung möglich, eine noch größere Notebook-ähnliche Erfahrung auf das Handy zu bringen, so der Marketing-Vizepräsident Cheol Choi. Die Terabyte-Unit wird genauso groß sein wie die bisherige 512-GB-Version und ist zehn Mal schneller als eine typische microSD-Karte.

Bereits vergangenes Jahr hatte Samsung sein Galaxy Note 9 als „ein Terabyte ready“ angekündigt, damals musste man aber noch eine 512 GB große microSD-Karte hinzufügen, um auf diese Angaben zu gelangen. Gerüchte besagen, dass möglicherweise das Galaxy S10 schon bereits mit dieser neuen Speicherkapazität ausgestattet sein könnte.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare