Produkte
02.02.2016

Samsung lässt erstmals Adblocker im Browser zu

Nach Apple, aber auch Asus liefert nun auch Samsung seinen Browser auf Android-Geräten mit Adblocker aus. Auch bestehende Geräten erhalten ein Update.

Lästige Werbung am Handy ausblenden. Das will nun auch Smartphone-Hersteller Samsung mit einem Update für den eigenen Android-Browser, der nun ebenfalls Adblocker unterstützt. Damit folgt Samsung Apple nach, das mit der Veröffentlichung von iOS 9 Adblocker-Fähigkeiten erstmals für seinen mobilen Safari-Browser vorsah. Nach der Veröffentlichung waren entsprechende App-Plugins wochenlang an der Spitze des App Stores.

Chrome-Browser ohne Adblocker

Das Samsung-Update betrifft nur den Stock Browser, der bei den Geräten vorinstalliert ist bzw. auch im Play Store heruntergeladen werden kann. Bei Googles mobilem Chrome-Browser, der mit Abstand am meisten von Android-Usern genutzt wird, fehlt das Adblock-Feature weiterhin. Die Zurückhaltung könnte auch damit erklärt werden, dass Google praktisch vollständig von Werbeeinnahme abhängt - die sich zunehmend über mobile Geräte lukrieren lassen.

Das Samsung-Update ist seit Sonntag im Umlauf und wird an alle Geräte mit zumindest Lollipop 5.0 verteilt.