© Samsung

Smartphone

Samsung präsentiert Galaxy Round mit gebogenem Display

Der südkoreanische Konzern Samsung hat die zahlreichen Gerüchte bestätigt und im hauseigenen Blog Samsung Tomorrow einen ersten Vorgeschmack auf das Gerät gegeben. Bei dem Smartphone dürfte es sich im Grunde um ein Galaxy Note 3 handeln, mit der Besonderheit des gebogenen Displays.

So gibt Samsung an, dass das Galaxy Round mit einem AMOLED-Display mit 5,7 Zoll Diagonale bei FullHD-Auflösung ausgestattet ist. Die Rückseite ist, wie schon beim Note 3, in Leder-Optik gehalten. Auch die restlichen Spezifikationen entsprechen dem Note 3, so kommt eine QuadCore-CPU mit 2,3GHz in Verbindung mit drei GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Die Kamera löst maximal mit 13 Megapixel auf, der Akku hat eine Kapazität von 2800mAh.

Wie Samsung in einem Video zeigt, hat die spezielle Form auch Auswirkungen auf die Bedienung. So liegt das Gerät durch die abgerundete Rückseite nicht komplett flach auf einen Tisch, sondern kann an den Seiten gekippt werden. Macht der Anwender das, zeigt das Galaxy Round Informationen wie die Uhrzeit und Benachrichtigungen über SMS oder E-Mails an.

Das Galaxy Round soll in Südkorea bereits am Donnerstag den 10. Oktober um 1.09 Millionen Won (umgerechnet knapp 750 Euro) auf den Markt kommen. Ob oder wann das Gerät auch außerhalb Koreas erhältlich sein wird, ist derzeit noch unbekannt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!