Produkte
07.04.2015

Samsung reagiert auf verbogenes Galaxy S6 Edge

Nachdem gezeigt wurde, dass sich das Samsung Galaxy S6 Edge offenbar leicht verbiegen lässt, hat Samsung ein eigenes Biegetest-Video veröffentlicht.

Vor einigen Tagen machte ein Video die Runde, in dem zu sehen ist, dass sich das Samsung Galaxy S6 Edge angeblich leichter verbiegen lässt als das iPhone 6 Plus. Nun hat Samsung darauf mit einem Statement reagiert und ein eigenes Biegetest-Video veröffentlicht.

Laut Samsung sei das Smartphone beim erwähnten Verbiegetest Kräften ausgesetzt worden, die unter normalen Umständen nicht auftreten. Kräfte, die entstehen, wenn sich das Smartphone in der hinteren Hosentasche befindet, würde das Galaxy S6 Edge aushalten, behauptet Samsung.

Außerdem kritisiert Samsung, dass die Gewalteinwirkung lediglich auf der Frontseite des Smartphones getestet wurde, obwohl die Rückseite sei wesentlich robuster sei. Der südkoreanische Konzern werde SquareTrade, die das Verbiege-Video veröffentlicht haben, auffordern, den Test unter fairen Bedingungen zu wiederholen, heißt es in dem Statement.