Das Galaxy A9 wurde in China vorgestellt

© Samsung

Produkte
12/24/2015

Samsung stellt Galaxy A9 mit Riesendisplay vor

Mit dem A9 bringt Samsung ein noch größeres Smartphone in seine Mittelklasse-Reihe. Das Display umfasst 6 Zoll, SuperAMOLED, macht aber Abstriche bei der Pixeldichte.

Die Mittelklasse-Reihe von Samsung ist um ein neues, riesiges Gerät reicher. Wie der Konzern in Peking bei einer Veranstaltung ankündigte, wird die A-Serie um das A9, ein Smartphone bzw. Phablet mit 6 Zoll Displaygröße erweitert. Die Auflösung ist mit 1920 mal 1080 Pixel nicht ganz so gut, wie bei aktuellen Highend-Smartphones, die Pixeldichte von 367 ppi ist allerdings ganz ordentlich. Wie die kleineren Modelle A3, A5 und A7 verfügt das A9 über ein aufgeräumtes Design mit Metallrahmen. Mit 7,4 Millimeter Dicke ist es verhältnismäßig dünn gestaltet.

Interessantes Innenleben

Im Inneren ist der leistungsstarke neue 8-Kern-Snapdragon-Prozessor 652 verbaut, der auf 1,8 GHz getaktet ist. 3GB RAM und 32 GB Speicher sind ebenfalls inkludiert wie ein MicroSD-Slot, über den das A9 mit 128 GB Speicher aufgerüstet werden kann. 13 Megapixel-Kamera auf der Rückseite, 8 Megapixel-Kamera auf der Vorderseite sowie ein Fingerprint-Sensor, der Samsung Pay unterstützt, runden die Ausstattung ab. Der Akku ist mit 4000mAh sehr großzügig ausgestattet.

Wann und ob das A9 auch bei uns verfügbar ist bzw. sein Preis stehen noch nicht fest. Falls es auch bei uns auf den Markt kommt, hätten Samsung-Käufer eine interessante, preisgünstigere Alternative zum Galaxy S6 Edge+ (zum futurezone-Test) im Angebot, das seinerseits über ein 5,7 Zoll Display verfügt.