Zur mobilen Ansicht wechseln »

Windows Phone So hätte Microsofts rahmenloses Windows Phone ausgesehen.

Foto: Windows Central
Microsoft wollte bereits 2014 ein nahezu rahmenloses Smartphone veröffentlichen, verwarf die Idee aber wieder. Nun sind Fotos des Geräts aufgetaucht.

Obwohl der Titel des ersten „fast rahmenlosen Smartphones“ meist Xiaomis Mi Mix zugesprochen wird, wollte Microsoft offenbar ein ähnliches Gerät bereits 2014 auf den Markt bringen. Der Blog Windows Central hat Fotos eines Microsoft-Smartphones veröffentlicht, das auf ein, zumindest für das Jahr 2014, nahezu rahmenloses Design setzen sollte. Das fünf Zoll große 720p-Display des Lumia 435 sollte 79 Prozent der Front einnehmen – deutlich mehr als bei jedem anderen Smartphone, das im Jahr 2014 veröffentlicht wurde.

Microsoft Lumia 435
Foto: Windows Central
Wie beim Mi Mix wurde offenbar die Frontkamera an der Unterseite verbaut. Kurioserweise sollte es sich beim Lumia 435 um ein Mittelklasse-Modell handeln. Es war lediglich mit vier Gigabyte an internem Speicher, einem Gigabyte Arbeitsspeicher sowie einem Qualcomm Snapdragon 200 ausgestattet. Es ist unklar, wieso Microsoft sich gegen das für den damaligen Zeitpunkt revolutionäre Design entschied und stattdessen ein Einsteiger-Smartphone mit dem gleichen Namen zu einem deutlich günstigeren Preis auf den Markt brachte.

Aus für Windows 10 Mobile

Der Microsoft-Manager Joe Belfiore kündigte am Sonntagabend in einer Reihe von Tweets an, dass Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows 10 Mobile nur mehr mit Sicherheits-Updates gepflegt werde. Damit hat das mobile Betriebssystem das gleiche Schicksal wie Windows Phone ereilt. Ein rahmenloses Windows Phone hätte an der Zukunft der Windows-Smartphones wohl auch wenig geändert.

(futurezone) Erstellt am 10.10.2017, 14:04

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?