Produkte
09.10.2017

Microsoft: Windows 10 Mobile ist „kein Fokus“ mehr

Microsoft gibt auch den Nachfolger von Windows Phone auf und will nur mehr Sicherheits-Updates liefern. Stattdessen will man sich auf Android- und iOS-Apps konzentrieren.

Microsofts Windows 10 Mobile wird keinerlei neue Features oder Geräte mehr erhalten und lediglich mit Bugfixes und Sicherheitsupdates gepflegt. Das gab Joe Belfiore, früherer Windows-Phone-Chef und jetzt verantwortlich für die Entwicklung von Windows 10 auf PC, Tablet und Smartphone, auf Twitter bekannt. Microsoft wagte 2016 mit Windows 10 Mobile einen Neustart seiner Smartphone-Ambitionen, das Smartphone sollte zum vollwertigen PC-Ersatz werden. Erst im Juli wurde bekannt, dass Windows Phone keinerlei neuen Updates erhalten und Windows 10 Mobile an dessen Stelle treten werde.

"Such dir aus, was dir am Besten zusagt"

Belfiore beantwortete am Sonntagabend zahlreiche Fragen von Twitter-Nutzern, unter anderem danach, ob es an der Zeit sei, Windows 10 Mobile aufzugeben. „Das hängt davon ab, wer du bist. Viele Unternehmen setzen es noch für ihre Mitarbeiter ein und wir werden sie weiterhin dabei unterstützen. Als ein Einzelnutzer habe ich aufgrund der Vielfalt an Apps und Hardware die Plattform gewechselt. Wir werden diese Nutzer auch unterstützen. Such dir aus, was dir am Besten zusagt“, so Belfiore.

Kürzlichgab auch Microsoft-Gründer Bill Gates bekannt,dass er auf Android umgestiegen sei. Der Software-Konzern umwirbt bereits seit einigen Jahren Android- und iOS-Nutzern mit eigenen Apps, beispielsweise dem Office-Paket, dem Microsoft Launcher oder dem Browser Edge.

Kein Anreiz für Entwickler

Windows 10 Mobile ist wie Windows Phone vor allem der App-Mangel zum Verhängnis geworden. Laut Belfiore hätte man lange Zeit versucht, Anreize für Entwickler zu schaffen und beispielsweise Nutzer mit eigenen Apps gelockt, aber die Mühen waren vergeblich. Zuletzt gab auch HP bekannt, dass man die Produktion von Windows Phones einstellen und nur mehr Restposten des Elite X3 verkaufen werde. Der Mangel an verfügbaren Geräten sorgte auch dafür, dass der Marktanteil von Windows 10 Mobile im Vergleich zu Android und iOS mittlerweile verschwindend gering ist.