Der Grafikdesigner Michael Rieplhuber hat das Rendering auf Basis der Leaks erstellt

© Michael Rieplhuber

Produkte
10/04/2019

So könnten Apples neue AirPods aussehen

In iOS 13.2 wurden Hinweise auf die neuen AirPods gefunden. Sie sollen eine Option zur Geräuschunterdrückung haben.

Bei einer genauen Analyse der iOS 13.2 Beta konnte 9to5Mac ein Icon finden, das auf eine neue Generation an AirPods hinweist. Die kabellosen In-Ear Kopfhörer sollen mit Noise-Cancelling ausgestattet sein. Im Code fanden sich demnach Hinweise auf eine Einstellung, mit der ein sogenannter "Fokus Mode" zur Geräuschunterdrückung an- und ausgeschaltet werden kann.

Die Option wurde in einem Teil des Systems gefunden, der für Bedienhilfen zuständig ist. So ist zu erwarten, dass auch die neuen AirPods als Hörhilfen eingesetzt werden können. Der Modell-Code der neuen AirPods lautet nach Angaben von 9to5Mac B298. Auf der Website SlashLeaks wurde bereits vor einigen Wochen geleakte Fotos veröffentlicht, die die AirPods in der Produktion zeigen sollen.

Das geleakte Bild soll die Fassung der nächsten AirPods zeigen.

So könnte die Box der neuen AirPods aussehen.

So soll das Gehäuse der nächsten AirPods aussehen.

Auf Twitter erstellte der Grafikdesigner Michael Rieplhuber anhand dieser Leaks ein Rendering, das zeigt, wie die neuen AirPods möglicherweise aussehen könnten. Sie wären demnach kleiner als die letzte Generation der Kopfhörer und hätten ein Ohrpolster, da sie für eine Noise-Cancelling-Funktion mit der Ohrmuschel abschließen müssten. 

Die nächste Generation der AirPods könnte bereits Ende Oktober präsentiert werden. Apple wird dann voraussichtlich ein Event veranstalten, bei dem neben den AirPods möglicherweise auch ein neues MacBook präsentiert werden könnte. Ein genaues Datum dafür ist allerdings noch nicht bekannt.