Produkte
02.04.2014

sonoroRADIO im Test: DAB-Radiowecker mit Walgesang

netzwelt.de hat das DAB+-Radio sonoroRADIO getestet. Es weckt nicht nur mit Musik auf, sondern lässt den Besitzer am Abend bei Bedarf auch sanft mit Naturklängen einschlummern.

Schnappatmung, die ganze Nacht lang: Was wäre es doch schön, wenn der Partner statt zu schnarchen, Walgesänge von sich geben würde! Oder ein knisterndes Lagefeuer imitieren würde - oder wenigstens das sanfte Rauschen einer Brandung. Genau das verspricht Hersteller sonoro mit seinem speziell für das Schlafzimmer entwickelten DAB Plus-Radio. Das Gerät kostet aktuell knapp 300 Euro. Im Preis inbegriffen ist eine praktische Fernbedienung. Auch eine 100 Euro teurere Variante mit eingebautem CD-Laufwerk ist verfügbar.

sonoroRADIO

1/3

gute-nacht-statt-schnarchen-begleitet-bettnachbar-wunsch-naturklaengen-ins-traumland-bild-netzwelt-100201.jpg

verarbeitung-rund-300-euro-teuren-radios-hochwertig-grosse-drehknopf-sitzt-jedoch-deutlichem-spiel-gehaeuse-bild-netzwelt-100211.jpg

radio.jpg

Design

Die Technik verpackt sonoro in einem lackierten und auf Hochglanz polierten Holzgehäuse. Die zentralen Bedienelemente werden durch eine gebürstete Aluminium-Platte eingefasst. Erfreulich wenig Schalter, deren Lage sich auch schlaftrunken ertasten lässt, sind für die Bedienung vorgesehen.

Schade: Das zentrale Steuerelemet - der Drehknopf der zur Lautstärkeregulierung und Menüauswahl dient - ist etwas schwammig gelagert. Er sitzt zudem er mit deutlichem Spiel im Gehäuse. Davon abgesehen ist die Verarbeitung jedoch hochwertig.

Den gesamten Test finden Sie auf netzwelt.de

Disclaimer: Dieser Artikel erscheint im Rahmen einer Medienkooperation zwischen netzwelt.de und futurezone.