Produkte
25.06.2013

Sony stellt größtes FullHD-Handy vor

Das Xperia Z Ultra ist eine vergrößerte Version des aktuellen Sony-Flaggschiffs Xperia Z und will mit übergroßem FullHD-Display und dünner Bauweise punkten. Wie die anderen Z-Geräte ist es außerdem wasserdicht und staubgeschützt. Die futurezone konnte das Smartphone bereits antesten.

Auch Sony versucht sich mit einem Displayriesen am Smartphone-Markt. Die Displaydiagonale des Xperia Z Ultra beträgt ganze 16,3 cm, entsprechend groß ist das Gerät auch ausgefallen: Die Abmessungen betragen 179 x 92 mm, die Dicke beträgt 6,5 mm. Laut Sony ist es damit das dünnste FullHD-Handy weltweit. Mit 212 Gramm ist das Smartphone zwar nicht unbedingt ein Leichtgewicht, liegt aber dennoch gut in der Hand - auch, wenn es nicht gerade einfach ist, das enorm große Smartphone mit einer Hand sicher zu halten. Durch die schlanke Form macht das Z Ultra dennoch einen hochwertigen Eindruck.

Hands-On-Bilder

1/8

Sony Xperia Z Ultra

Sony Xperia Z Ultra

Sony Xperia Z Ultra

Sony Xperia Z Ultra

Sony Xperia Z Ultra

Sony Xperia Z Ultra

Sony Xperia Z Ultra

Sony Xperia Z Ultra

Die Verarbeitung gleicht ziemlich genau jener des Xperia Z (fünf Zoll Displaydiagonale), auch die Designlinie wurde beibehalten. Die Rückseite ist verglast, im Rahmen kommt eine Art Metall zum Einsatz. Auch der charakteristische Power-Button ist wie beim kleineren Xperia Z vorhanden. Wie sein kleiner Bruder verfügt auch das Z Ultra über eine IP55/IP58 Zertifizierung und ist somit wasserdicht und staubgeschützt. 

Display
Das LC-Display hat eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, wodurch sich eine Pixeldichte von 342 Pixel per Inch (PPI) ergibt. Das Display macht in der Praxis einen sehr guten und scharfen Eindruck. Die Farben sind deutlich besser gesättigt, als man es etwa vom Xperia Z kennt. Der Betrachtungswinkel ist zwar nicht ganz so gut wie bei der AMOLED-Technologie der Konkurrenz, aber auch hier übertrifft das Z Ultra das kleinere Xperia Z deutlich.

Laut Sony liegt der Grund dafür in der hauseigenen Triluminos-Technologie, die mit dem Xperia Z Ultra erstmals bei einem Smartphone zum Einsatz kommt. Damit kann das Display ein erweitertes Farbspektrum darstellen und sorgt für Sony so für gesättigte und strahlendere Farben. Beim kleineren Xperia Z wurde noch auf die ältere Bravia-Technologie gesetzt. Im Inneren arbeitet eine Snapdragon 800 QuadCore-CPU, die mit 2,2 Ghz getaktet und laut Sony somit die bislang schnellste Smartphone-CPU weltweit ist. RAM sind zwei GB vorhanden.

Pressebilder

1/11

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

Xperia Z Ultra

microSD
Der interne Speicher von 16 GB kann mittels einer microSD-Karte noch um bis zu 32 GB erweitert werden. Der Einschub dazu ist seitlich am Gerät verbaut und mit einer Abdeckung geschützt, um auch zu garantieren, dass das Gerät wirklich wasserdicht ist. Die Kamera löst mit maximal acht Megapixel auf und ist mit bekannten Zusatzfunktionen wie HDR, 3D-Schwenkpanorama und einige Fotoeffekte ausgestattet.

Betriebssystem ist Android in der Version 4.2 mit Sony bekannter Xperia UI. Bei dem Vorführmodell war die Software noch nicht final, so sollen bei Marktstart noch – passend zum großen Display – E-Reader-Apps vorinstalliert sein.

„Wir hatten den Eindruck, hier fehlt etwas", heißt es im Rahmen der Produktvorstellung von Seiten des Konzerns gegenüber der futurezone. „Es gibt einen Trend zu größeren Displays", wie Gerhard Sturm, President und Head of CU Central Europe, erklärt. „Es bedient ein neues Bedürfnis, das weder Tablets noch Smartphones bislang erfüllen konnten", so Sturm.

Mehr zum Thema

  • Sony deutet auf neue Smartwatch hin
  • Sony-Chef bittet um Bedenkzeit für Umbau