Produkte
20.04.2011

Sony stellt portable Spielkonsole PSP Go ein

Der japanische Konzern will sich auf NGP konzentrieren

Sony bestätigte Gerüchte gegenüber dem japanischen Videospiel-Magazin AV Watch, dass die PSP Go eingestellt wird. Sony wolle sich jetzt voll auf seine nächste portale Spielkonsole, NGP, konzentrieren, die 2011/2012 erscheinen soll. Das aktuelle Modell der PlayStation Portable, PSP-3000, wird weiterhin produziert.

Die PSP Go entsprach technisch der PSP, war jedoch kleiner und mit einem Schiebe-Mechanismus versehen. Auf ein Laufwerk wurde verzichtet - PSP-Spiele und diverse Mini-Games konnten nur über einen integrierten Online-Shop gekauft und heruntergeladen werden. Dieses System kam bei Kritikern und Kunden gleichermaßen schlecht an. Bemängelt wurde auch die Ergonomie des Geräts, sowie der Startpreis von 250 Euro im September 2009. Sony wird noch die Restbestände der PSP Go verkaufen, auf Preisvergleichsportalen ist die Konsole derzeit ab 160 Euro zu finden.