Produkte
24.08.2016

Spusu bringt Kampftarif mit 3 GB Daten zum Schulstart

Drei Gigabyte Daten, 600 Minuten sowie 200 SMS für 7,90 Euro pro Monat: Der Mobilfunker Spusu will mit einem zeitlich begrenzten Angebot Neukunden locken.

Der Diskont-Mobilfunker Spus kündigte anlässlich des Schulbeginns in Österreich mit "spusu 3.800" einen neuen Tarif an. Dieser soll drei Gigabyte Datenvolumen, 600 Gesprächsminuten sowie 200 SMS für 7,90 Euro pro Monat bieten. Nicht verbrauchte Einheiten können als zusätzliches Datenvolumen in den Folgemonat übernommen werden. So kann das verfügbare Datenvolumen auf bis zu 7,6 Gigabyte erweitert werden.

Der Tarif sei zeitlich begrenzt und nur bis zum 30. September verfügbar. Neben dem neuen Tarif wurden auch die anderen Tarife verbilligt. "spusu 1.500" (1,3 GB, 150 Minuten, 50 SMS) ist derzeit für sechs statt acht Euro pro Monat verfügbar, "spusu 4.000" (3,5 GB, 400 Minuten, 100 SMS) für 9,89 Euro statt 16 Euro sowie "spusu 10.000" (10 GB, 1000 Minuten, 1000 SMS) für 19,79 Euro statt 39 Euro.

Expansion nach Deutschland mit Hürden

Der Mobilfunker hat sich als sogenannter MVNO in das Netz von Drei eingemietet und hat zuletzt auch versucht, nach Deutschland zu expandieren. Dort verweigert jedoch die Telefónica den Zugang zum Netz, obwohl man diesen gewähren müsste. Nun hat das Unternehmen Beschwerde bei der EU-Kommission eingelegt. Hierzulande zählt man rund 15.000 Kunden.