Produkte 16.04.2018

Tchibo startet als Mobilfunker im Netz von Drei

© Bild: Kurier / schraml wilhelm

Unter der Marke "Tchibo mobil" bietet der Kaffee- und Warenhändler in Österreich seit kurzem zwei Mobilfunktarife an.

Zwei Tarife mit 1000 Minuten, 500 SMS und 5 sowie 7 Gigabyte bietet Tchibo/Eduscho ab sofort in Österreich an. Die Tarife "Privat Smart" (9,90 Euro pro Monat) und "Privat Large"  (13,90 Euro pro Monat) werden unter der Mobilfunkmarke "Tchibo mobil" vermarktet und locken Kunden ohne Bindung und LTE-Geschwindigkeiten bis 300 Mbit/s. Wie das Unternehmen auf futurezone-Anfrage mitteilte, handelt es sich dabei um eine Kooperation mit dem Anbieter Mass Response Service, der die virtuelle Mobilfunkmarke Spusu betreibt.

Tchibo mobil wie Spusu im Drei-Netz

Für Kunden, die den Tchibo-Tarif abschließen, bedeutet dies, dass sie wie bei Spusu im Drei-Netz unterwegs sind. Auch zwei Smartphones gibt es für Tchibo-Kunden zu kaufen - das Samsung Galaxy J3 und das Galaxy A3 um 159 bzw. 199 Euro, was in etwa den aktuellen Preisen am Markt entspricht. Das Mobilfunkangebot ist an das eigene Prämiensystem gekoppelt. Pro Monat können so "TreueBohnen" gesammelt werden, die schließlich für vergünstigte Einkäufe eingelöst werden können.

Ob allein die Prämienaktion Nutzer zu Tchibo mobil locken wird, ist zumindest fraglich. Um ein Kilogramm Kaffee geschenkt zu bekommen (aktuell 40 TreueBohnen), muss man acht Monate lang den Smart-Tarif um 9,90 Euro nutzen. Zumindest ein Blick nach Deutschland sorgt für Freude bzw. zeigt, dass Österreich immer noch günstiges Mobilfunkland ist. Dort bekommt man für 9,99 Euro bei Tchibo nämliche gerade einmal 1,3 Gigabyte Datenvolumen.

( futurezone ) Erstellt am 16.04.2018