© Humdinger3D.com

Produkte

Tesla Cybertruck kann laut Elon Musk schwimmen

Teslas elektrischer Cybertruck soll eine Fähigkeit besitzen, die bisher noch nicht offiziell kommuniziert wurde. So soll sich der Wagen auch "eine Weile über Wasser halten können", teilte Elon Musk einem Twitter-User auf Nachfrage mit. Dieser will den Cybertruck im freien Gelände zum Jagen und Fischen einsetzen und fragte, ob er mit dem Wagen auch Bäche überqueren könne, ohne ihn kaputt zu machen.

Auch Model S "schwimmt" kurze Strecken

Wie der E-Auto-Blog electrek aufzeigt, hatte Musk schon früher damit geprahlt, dass etwa Teslas Model S für kurze Zeit in ein Boot verwandelt und mittels der Radbewegungen fortbewegt werden könne. Möglich mache dies der hermetisch versiegelte Akku, der nicht nur vor eindringendem Wasser geschützt sei, sondern sogar dazu beitrage, dass das Auto eine Zeit lang an der Oberfläche schwimmen könne.

Die Kommentare gehen auf ein Video zurück, das bereits vor einiger Zeit die Runde machte. Es zeigt einen Model-S-Fahrer, wie er in einem überfluteten an anderen Autos vorbei"schwimmt". Dabei ist es allerdings nicht ganz klar, wie tief das Wasser im Tunnel wirklich steht. Die anderen Autos können zumindest nicht weiterfahren.

Soll 2021 auf den Markt kommen

Inwiefern die Corona-Krise der Produktion des bereits über 250.000 Mal reservierten Cybertrucks in die Quere kommt, ist derzeit noch nicht abzusehen. Musk will am Plan festhalten, bereits 2021 mit der Produktion zu starten. Dafür muss aber noch eine neue Fabrik gebaut werden, deren Standort nach jetzigem Informationsstand noch nicht feststeht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!