Produkte

Teslas Cybertruck muss für andere Farben mit Folie beklebt werden

Teslas Cybertruck hat bei der Präsentation für Staunen gesorgt, unter anderem durch seine eigenwillige Optik. Jene ist unter anderem durch die Materialwahl begründet. So besteht der Truck aus kaltgerolltem 30-fach gehärtetem Stahl - dasselbe Material, aus dem auch das SpaceX-Starship gemacht ist.

Die Materialwahl hat auch immer wieder die Frage aufgeworfen, was das für die möglichen Farben des Cybertrucks bedeutet. In ersten Bildern und Darstellungen war der Cybertruck immer in Grau zu sehen. 

Nun hat sich Elon Musk selbst via Twitter zu der Frage zu Wort gemeldet. “Man kann ihn in jeder Farbe oder in jedem Muster folieren”, schreibt der Tesla-Chef auf eine entsprechende Frage auf Twitter.

Nur in einer Farbe?

Das sorgt nun erneut für Unklarheiten, wie Electrek schreibt. So ist etwa unbekannt, ob Tesla die verschiedenen Farben ab Werk anbieten wird. Zuvor war spekuliert worden, dass der Autohersteller das Metall chemisch behandeln und so andere Farben anbieten könnte.

Die Formulierung von Musk, in der er von einer externen Folierung spricht, deutet aber eher in eine andere Richtung. Es wäre daher denkbar, dass die verschiedenen Farben und Muster lediglich im Nachhinein vom Käufer bzw. von externen Dienstleistern angebracht werden müssen.

Klarheit könnte es erst in einigen Monaten geben. So ist der Produktionsstart des elektrischen Pick-up-Trucks für 2021 geplant. Ob die Corona-Pandemie etwas an diesem Zeitplan ändert, war vorerst noch unklar. Aktuell kann der Truck gegen eine Anzahlung von 100 Euro vorbestellt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!