© Tesla

Produkte

Tesla-Roboterschlange zum Laden soll bald verfügbar sein

Vor 5 Jahren brachte Tesla-Chef Elon Musk die Roboterschlange, die Autos automatisch auflädt, in der Late Show von Stephen Colbert erstmals zur Sprache . Der US-Talkmaster fühlte sich damals an "das Ding" erinnert, das Neo im Film "Matrix" in den Hinterkopf steckt. Nun dürfte der Laderoboter bald verfügbar sein, berichtet Teslarati.

In einem Tweet, in dem er das nächste Full-Self-Driving-Update für Tesla-Betatester ankündigte, das es ermöglichen soll, dass Wägen in den USA selbstständig von Küste zu Küste fahren, erwähnte Musk auch die Roboterschlange:

Das autonome Fahren über lange Strecken setze den Einsatz von Geräten wie der automatischen Ladeschlange voraus, meinte Musk. Die Frage, ob die Schlange jemals zu sehen sein werde, beantworte Musk in dem Thread wenig später mit einem kurzen "Ja".

Eine solche Technologie ist auch notwendig, wenn selbstfahrende Autos lange Strecken zurücklegen sollen. Viele Hersteller konzentrieren sich auf die Entwicklung selbstfahrender Software und gehen davon aus, dass etwa beim Aufladen der Fahrzeuge Menschen anwesend sein werden. Tesla habe erkannt, dass man beim autonomen Fahren auch die Infrastruktur mitdenken müsse, heißt es bei Teslarati.

Tesla ist aber nicht der einzige Hersteller, der an automatischen Lademöglichkeiten arbeitet. Auch von VW gibt es bereits Konzepte zu Laderobotern.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!