Produkte
05.05.2014

Vergessene Sonnenbrille meldet sich bei Handy

Die japanische Firma Tzukuri hat eine Sonnenbrille vorgestellt, die nie verloren werden kann, da sie mit den Handys vergesslicher Besitzer kommuniziert.

Das Geheimnis der neuen Sonnenbrille ist ein Bluetooth-Chip mit nur drei Millimeter Durchmesser, der in das Gestell integriert ist, berichtet Gizmodo. So kann die Sonnenbrille per Bluetooth mit einem iPhone verbunden werden, woraufhin Alarm ausgelöst wird, wenn der Besitzer sich fünf Meter von seiner Brille entfernt. Bei zehn und 15 Meter Abstand erfolgen weitere Warnungen. Für Tage, an denen der Sonnenschutz für die Augen unnötig ist, kann die Funktion deaktiviert werden. Der Chip ist laut Hersteller extrem energiesparend und deckt seinen gesamten Strombedarf über ein winziges, integriertes Photovoltaikmodul.

Die Tzukuri-Brille funktioniert nur mit Apples iPhone, da Tzukuri Apples iBeacon-Technologie verwendet. Ist das Produkt erst einmal mit dem Smartphone verbunden, fungiert es zusätzlich als Schutz vor dem Liegenlassen des iPhones. Entfernt sich der Besitzer mit der Sonnenbrille weiter als einige Meter vom Smartphone, wird ebenfalls ein lautes Klingeln am iPhone ausgelöst. Das System lernt, wann der Nutzer zuhause ist, um ihm dort überflüssige Warnungen zu ersparen. User, die sämtliche Warnungen ihres Telefons ignorieren, haben immer noch eine Chance, ihre vergessene Sonnenbrille wiederzusehen. Das Smartphone speichert den letzten Aufenthaltsort der Brille nämlich ab. Die Tzukuri-Brille soll in Kürze in sechs Varianten auf den Markt kommen und 350 Dollar kosten. Wer jetzt schon 50 Dollar investiert, erhält die Brille für insgesamt 250 Dollar.