© Twitter

Umstellung
01/16/2013

Visuelles Feedback bei Twitter

Der Microblogging-Dienst hat am Mittwoch einige Neuerungen für Nutzer bei seiner Web-Version eingeführt. Nutzer bekommen ab sofort ein visuelles Feedback beim Tippen. So wird beispielsweise nach dem Eintippen des @-Zeichens der Name blau unterlegt.

Twitter setzt ab sofort auf mehr Feedback für die Nutzer der Webversion des Microblogging-Dienstes. Die 140 Zeichen-Grenze wird nun anders visualisiert als zuvor. Wenn der eingetippte Text die 140-Zeichen-Grenze überschreitet, wechselt der Text, der zu viel ist, nun die Farbe und zwar wird der Text rot. Wenn Nutzer  Nachrichten an bestimmte Personen adressieren mit dem @Zeichen wird dieser Nickname blau hinterlegt.

Für "Techcrunch" ist diese neue visuelle Kennzeichnung eine Feature, das Twitter für Nutzer umgänglicher und user-freundlicher macht. Zugleich sollen Nutzer dadurch Zeit sparen, weil sie gleich visuell aufbereitet sehen, um wieviel Buchstaben oder Wörter ihre Nachricht zu lang ist. Die Umstellung auf die neuen Visualisierungen betrifft vorerst nur die Webversion des Microblogging-Dienstes.

Mehr zum Thema

  • Papst hat bereits 2,5 Mio. Twitter-Follower
  • USA: Twitter-Nutzer sollen Serienende bestimmen
  • Verarmung der Sprache: Kontroverse um Twitter
  • Twitter meldet 200 Millionen aktive Nutzer