Produkte
12/28/2018

VW zeigt mobiles Akkupack für Elektroautos

Ab 2019 soll das Gerät erstmals zum Einsatz kommen, um die Ladeinfrastruktur in Wolfsburg zu erweitern.

Der deutsche Autobauer Volkswagen (VW) hat ein Konzept für eine mobile Aufladestation für Elektroautos gezeigt. Die Ladekapazität liegt bei bis zu 360 kWh und ermöglicht das Laden von bis zu 15 E-Fahrzeugen, wie es heißt. Die Station kann laut VW entweder autark betrieben, oder an ein vorhandenes Stromnetz angeschlossen werden. In dieser Variante lädt sie sich selbstständig nach.

Die Ladesäule ermöglicht laut Volkswagen das DC-Schnellladen mit bis zu 100 kW. Gleichzeitig lassen sich bis zu vier Fahrzeuge laden, zwei über DC, zwei weitere über AC-Anschlüsse. Geladen werden können neben E-Autos auch E-Bikes.

Gedacht sind die Stationen etwa für Großveranstaltungen, wo für einen temporären Zeitraum viele Ladestationen benötigt werden. Die ersten mobilen Schnellladesäulen werden im Rahmen eines Pilotprojektes bereits im ersten Halbjahr 2019 am Heimatstandort der Volkswagen AG in Wolfsburg aufgestellt, wie der Konzern bekannt gab. Ab 2020 soll die Ladesäule auch in anderen Städten und Gemeinden zum Einsatz kommen.