Produkte
29.04.2014

Watch Dogs bekommt Zombie-Modus als DLC

Ubisoft hat den Inhalt des Season Pass für Watch Dogs bekannt gegeben. Die kostenpflichtigen Zusatzinhalte enthalten einen neuen spielbaren Charakter und Cyborg-Zombies.

Ubisoft hat offiziell die kostenpflichtigen Zusatzinhalte für Watch Dogs angekündigt. Ein DLC ist eine neue Singleplayer-Geschichte mit einem neuen spielbaren Charakter. Laut der Presseaussendung ist T-Bone ein „brillanter, aber exzentrischen Hacker, der nach seinen eigenen Regeln lebt“. Glaubt man dem Trailer, wird dieser DLC actionlastig, da T-Bone deutlich gröber vorgeht als Aiden, der Protagonist des Hauptspiels.

Für Aiden wird es DLCs mit neuen Waffen, Outfits und Singleplayer-Missionen geben. Der Conspiracy! DLC ist die Watch-Dogs-Variante des Zombie-Modus. Aiden wird von Cyborg-Passanten mit rot leuchtenden Augen angegriffen, die sich wie Zombies verhalten. Die Cyborg-Zombie-Invasion wird dadurch erklärt, dass Aiden in diesem Spielemodus nur auf "digitalen Trip" ist.

Alle DLCs werden gesammelt als Season Pass angeboten. Dieser soll 25 Prozent Ersparnis gegenüber den Einzelpreisen bieten. Zusätzlich erhalten Season-Pass-Besitzer die DLCs um eine Woche früher. In den USA kostet der Season Pass 20 US-Dollar, den Preis für Österreich hat Ubisoft noch nicht genannt.

Offene Spielewelt

Watch Dogs wird am 27. Mai für PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360 und PC erscheinen. Ähnlich wie GTA 5 setzt Watch Dogs auf eine offene Spielewelt. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Aiden Pearce, der mit seinem Smartphone in Chicagos vernetztes Sicherheitssystem eindringen kann. So kann man etwa Ampeln hacken, um sich bei Verfolgungsjagden Vorteile zu verschaffen oder Kameras, um sein Ziel aus sicherer Entfernung auszuspähen. Auch telefonierende Passanten auf der Straße können belauscht werden. Die Big-Brother-Vision kam bei Spielemessen beim Fachpublikum und Gamern gut an und könnte Ubisofts nächster großer Hit werden.

Berichten zufolge soll Ubisoft auch an einem Film zu Watch Dogs arbeiten. Das Drehbuch soll von Paul Wernick und Rhett Reese kommen, die auch für den Film Zombieland (2009) das Drehbuch lieferten.