Produkte 09.02.2018

WhatsApp startet in Indien mit Überweisungen

© Bild: WhatsApp

Indische Nutzer können nun über den Messaging-Dienst ihren Freunden Geld überweisen. Vorerst wird das Feature noch in einer Testversion angeboten.

Der Messaging-Dienst WhatsApp hat in Indien Tests mit einer Überweisungsfunktion begonnen, berichtet TechCrunch. Nutzer können damit ihren Freunden, nicht aber Unternehmen und Händlern, Geld überweisen. Noch wird das Feature mit ausgewählten Nutzergruppen getestet, allgemein verfügbar ist es noch nicht.

Kooperation mit Banken

WhatsApp arbeitet in Indien seit längerem an einer solchen Bezahlfunktion, bei der das Unified Payments Interface (UPI) zum Einsatz kommt und hat sich dafür auch die Unterstützung zahlreicher indischer Banken gesichert. Die Behörden haben der Integration eines solchen Systems in die Messaging-App laut The Economic Times im vergangenen Juli zugestimmt.

200 Millionen Nutzer

Andere Messaging-Dienste, etwa der vor kurzem gestartete Google-Service Tez, aber auch Hike und Patym, bieten eine solche Bezahlfunktion in Indien bereits an. Mit 200 Millionen täglichen Nutzern hat die Facebook-Tochter aber das Potenzial den Markt für P2P-Überweisungen zu dominieren. Wann und ob eine solche Bezahlfunktion auch in anderen Ländern zum Einsatz kommen wird, ist nicht bekannt.

( futurezone ) Erstellt am 09.02.2018