Produkte
07/25/2013

Xbox One öffnet sich für Indie-Entwickler

Laut Microsoft kann jede der kommenden Xbox-One-Konsolen in eine Entwickler-Version verwandelt werden. Bislang mussten derartige Geräte zu einem höheren Preis gekauft werden. Außerdem werden die Richtlinien zum Veröffentlichen von Spielen auf der Xbox-Plattform gelockert.

Nach anfänglicher massiver Kritik an der neuen Xbox bemüht sich Microsoft nun um positivere Nachrichten. So will der Konzern verstärkt auch unabhängige Spieleentwickler für seine neue Konsole begeistern und gab laut Engadget am Mittwoch bekannt, dass jedes Modell der kommenden Xbox One auch zum Debuggen  genutzt und so für die Spieleentwicklung verwendet werden kann. Bislang war es bei Spielekonsolen in der Regel so, dass diese speziellen Entwickler-Versionen  für einen teureren Preis als die Endverbraucher-Variante verkauft wurden.

Gleichzeitig werden Richtlinien gelockert, um Software direkt über die Xbox-Plattform zu vertreiben. Bei der Xbox 360 mussten die unabhängigen Entwickler ihre Spiele in einem abgegrenzten Indie-Bereich veröffentlichen. Um im regulären Bereich gelistet zu werden, musste man einen bekannten Publisher hinter sich haben. Dieses Vorgehen soll sich nun ebenfalls ändern. „Unsere Vision ist, dass jeder ein Entwickler sein kann und dass jede Xbox One zum Spieleentwickeln genutzt werden kann“, sagt Xbox-Manager Marc Whitten in einem Statement.

Mehr zum Thema

  • Microsoft verliert 34 Mrd. Dollar an Marktwert
  • Forscher freuen sich auf neue Kinect
  • Xbox One bringt mehr personalisierte Werbung
  • Steve Ballmer übernimmt Xbox-One-Leitung
  • Xbox-Chef verlässt Microsoft fix
  • Ouya: Schwache Antwort auf PS4 und Xbox One