WINDOWS PHONE 7
02/01/2011

Yahoo Mail verursacht Phantomdaten

Schuldiger für Datenleck bei Windows Phone 7 ausgemacht

Mitte Jänner wurde bekannt, dass einige Windows-Phone-7-Geräte ungewöhnlich hohe Datenmengen herunterladen. Wenige Tage später gab Microsoft bekannt, dass der Datenverbrauch von einer Anwendung eines Drittanbieters verursacht werde. Am Montag wurde schließlich der Schuldige benannt: Yahoo Mail.

Microsoft bestätigte laut CNet, dass es im Zusammenspiel zwischen dem Windows-Phone-Client und dem Yahoo E-Mail-Service Schwierigkeiten gebe. Bereits zuvor hatten Software-Tester darauf hingewiesen, dass der IMAP-Server von Yahoo auf Anfragen von Windows-Phone-7-Geräten nicht korrekt reagiere. Microsoft kündigte die Behebung des Problems an. Österreichische Nutzer sind laut dem Unternehmen von dem Problem nicht betroffen.

Mehr zum Thema:

Windows Phones: App an Datenleck Schuld

(Futurezone)

Link:

CNet-Bericht