Produkte
27.08.2013

Zwei neue Wechselobjektiv-Kameras von Sony

Die Sony NEX-5T ist eine Systemkamera mit 16 Megapixel-Sensor, WLAN und NFC. Die Einsteiger-DSLR Sony a3000 bietet einen 20 Megapixel-Sensor. Beide Kameras gehen im September an den Verkaufsstart.

Mit einer ganzen Palette neuer Objektive will Sony seine Kunden mit Wechselobjektiv-Vorliebe zusätzlich ansprechen. Denjenigen, die ein schlankeres Gehäuse mit sich tragen wollen, legt der Hersteller die NEX-5T ans Herz. Bei der Systemkamera wird besonderer Wert auf drahtlose Verbindungsmöglichkeiten gelegt. Mittels NFC kann das Gerät etwa mit Smartphones verbunden werden. Diese können auch als Fernbedienung für die Kamera eingesetzt werden. Auf die Kamera können auch direkt Sonys PlayMemories Camera Apps heruntergeladen werden, die den Spaßeffekt beim Fotografieren erweitern sollen.

DSLR mit einfacher Bedienung
Bei der Spiegelreflexkamera Sony a3000 wird dagegen Wert auf einfache Bedienung gelegt. Neben Bildern mit 20 Megapixel Auflösung können FullHD-Videos mit 50 oder 25 Bildern pro Sekunde geschossen werden.

Zu den Preisen für seine zwei neuen Kameramodelle macht Sony vorerst keine Angaben. In den Verkauf kommen sollen sie in Europa ab September.

Mehr zum Thema

  • Mit sechs GoPro-Kameras zu 360-Grad-Videos
  • Intel: Gefühlsmessende 3D-Kamera für Notebooks
  • Canon kündigt G16 und neue Superzoomer an