© EPA

Raumfahrt
03/22/2014

Ariane-5-Rakete brachte Kommunikationssatelliten ins All

Zwei Satelliten für Medienangebote in Europa und Lateinamerika wurden erfolgreich ins All befördert.

Eine Ariane-5-Rakete hat zwei Telekommunikationssatelliten ins All gebracht. Der Start verlief nach einer Direktübertragung der Raketenbetreibergesellschaft Arianespace im Internet am Samstagabend ohne Probleme.

Der 5,7 Tonnen schwere Satellit Astra 5B der Luxemburger Gesellschaft SES soll für Fernsehübertragungen über Kabelanschluss und Satellitenempfang in Europa eingesetzt werden.

Der zweite, drei Tonnen schweren Amazonas 4A des spanischen Betreibers Hispasat wird weite Teile Lateinamerikas mit Kommunikations- und Multimedia-Angeboten versorgen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.