© APA/AFP/JODY AMIET

Science
06/29/2017

Ariane-5-Rakete bringt zwei Satelliten ins All

Die ESA-Trägerrakete ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ins All gestartet und hat dabei zwei neue Satelliten mitgenommen.

Eine Ariane-5-Rakete hat zwei Telekommunikationssatelliten ins All gebracht. Die Trägerrakete hob in der Nacht zum Donnerstag deutscher Zeit vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ab. Das teilte der Betreiber Arianespace auf seiner Internetseite mit.

Der Satellit Hellas Sat 3-Inmarsat S EAN ist für die Anbieter Hellas Sat und Inmarsat bestimmt. Der GSAT-17 dient der indischen Einrichtung für Raumfahrtforschung (Indian Space Research Organization/ISRO).