Science
08.06.2013

Deutschland will "intelligente" Autobahnen

Die deutsche Bundesregierung will mit neuer Technik deutsche Autobahnen sicherer machen. Außerdem sollen Autofahrer schneller über die aktuelle Verkehrslage informiert werden.

„Um die Verkehre flüssig und unfallfrei abwickeln zu können, müssen wir mehr aus der vorhandenen Infrastruktur herausholen. Dabei helfen uns moderne Telematiksysteme und innovative Technologien. Mit ihnen wird der Verkehr intelligent gelenkt“, sagte der deutsche Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) der Berliner Zeitung „Die Welt“.

Baustellenwarnungn über WLAN
Die Dienste mit dem Namen C-ITS (Cooperative Intelligent Transport Systems) sollen laut Verkehrsministerium ab 2015 vorerst im Westen und Süden Deutschlands eingesetzt werden.
Konkret sollen dem Bericht zufolge Warnanhänger an Baustellen mit dem System ausgerüstet werden, um über WLAN elektronische Baustellenwarnungen und Verkehrslage-Erfassungen zu ermöglichen. Ziel sei es, Autofahrer schneller über aktuelle Verkehrs- und Gefahrensituationen aufzuklären.

Auch die Autos sollen automatisch Informationen über die Verkehrslagen an die Verkehrszentralen weitergeben. Die Automobilhersteller hätten sich dazu verpflichtet, für einen Teil ihrer Fahrzeugflotte die sogenannten kooperativen Systeme anzubieten.

Mehr zum Thema

  • Größter Test zu intelligentem Verkehr gestartet
  • Das Kennzeichen an der Windschutzscheibe