© Disney Research

Science

Disney überträgt Botschaften mit Finger im Ohr

Wenn sich in nicht allzu ferner Zukunft jemand mit dem Finger ihren Ohr nähert, möchte er vielleicht nicht nach Ohrenschmalz suchen oder ihnen einen „Wet Willy“ verpassen, sondern eine geheime Botschaft übermitteln.

Disney Research hat eine Methode entwickelt, mit der Töne in elektrische Signale umgewandelt werden. Dazu spricht man bei dem Prototypen die Nachricht in ein Mikrofon. Eine Software am Computer wandelt die Töne in ein elektronisches Signal mit hoher Spannung und niedriger Stromstärke um, das ungefährlich für den Menschen ist. Das Signal wird zu einem Draht geschickt, der um das Mikrofon gewickelt ist. Dadurch entsteht eine statische Ladung.

Berührt die Person mit dem Mikrofon jetzt eine andere Person am Ohrläppchen, entsteht eine leichte Vibration. Das Ohr und der Finger formen so eine Art Mini-Lautsprecher, die die Nachricht, nur für die berührte Person, hörbar macht.

Laut Disney funktioniert das Übertragen der Nachrichten auch über mehrere Personen hinweg, indem die Körper als Leiter verwendet werden. Das Projekt trägt den Namen Ishin-Den-Shin, ein japanischer Ausdruck für nonverbales Verständnis zwischen Personen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare