© University Columbia / Screenshot

Science
05/09/2019

Forscher entwickeln neue Methode, um Salz aus Wasser zu entfernen

Das neue Verfahren sei weit weniger aufwendig als herkömmliche Methoden. Daher könnte das neue Verfahren ein Game-Changer sein.

Aus Salzwasser das Salz zu entfernen und daraus Trinkwasser zu machen, wird in Zukunft immer wichtiger werden. Die aktuellen Methoden, Salz zu entfernen benötigen allerdings hohe Temperaturen und einen recht aufwendigen Prozess, weshalb es nicht wirklich nachhaltig ist, das Salz aus Wasser zu entfernen.

Wissenschaftler der Columbia University haben nun eine Methode entwickelt, mit der es relativ einfach sein soll, Salz aus Wasser zu lösen. Der Prozess wird "Temperature Swing Solvent Extraction" (TSSE) genannt. Entwickelt wurde das Verfahren um Salz aus einer stark gesättigten Sole entfernen zu können.

In einem Video zeigen die Wissenschaftler, wie sie eine Flüssigkeit zur Sole hinzufügen, welche sich nicht mit der Sole vermischt. Anschließend wurde das Gemisch erhitzt, dekantiert und dann die rote Flüssigkeit extra noch einmal erwärmt. Dabei setzt sich das Salz am Boden ab, sodass salzfreies Trinkwasser zurückbleibt.

Laut den Forschern können auf diese Weise 98,4 Prozent des Salzes entfernt werden. Das gilt aktuell als Standard bei herkömmlichen Methoden, Salz aus Wasser zu lösen. Allerdings, so behaupten die Wissenschaftler, benötige das neue Verfahren keine so hohen Temperaturen und sei daher weit weniger aufwendig.

"TSSE könnte eine disruptive Technologie werden", sagt ein beteiligter Forscher, "Es ist effektiv, effizient, skalierbar und kann auch nachhaltig betrieben werden."