© Deleted - 1162062

Luftfahrt

Letzte Etappe für Solarflugzeug

Am Dienstag in der Früh hob das Leichtbau-Flugzeug mit den überlangen Flügeln in der südfranzösischen Stadt Toulouse ab. Abends soll es auf dem Flugfeld Payerne in der Westschweiz landen. Damit ist eine zweimonatige Reise in Etappen von der Schweiz über Madrid nach Marokko und zurück beendet. In zwei Jahren ist eine Weltumrundung nur mit Sonnenenergie geplant.

Über das Internet kann der Flug live verfolgt werden. Kameras im Cockpit zeigen den Piloten, der während des Fluges Interviews gibt. Außerdem wurden Position, Höhe und Geschwindigkeit angezeigt.

Die „Solar Impulse" wird über Strom aus 12.000 Solarzellen von vier Elektromotoren angetrieben. Sie kommt tagsüber und auch nachts mit Hilfe von Akkus ohne Kerosin aus, fliegt durchschnittlich 70 Stundenkilometer schnell und kann eine Flughöhe von 8.500 Metern erreichen. Die Tragflächen haben eine Spannweite von 63,40 Metern, was etwa der eines großen Düsenjets entspricht. Das Flugzeug wiegt wegen seiner Leichtbau-Konstruktion aber nur 1,6 Tonnen, so viel wie ein Auto.

 

Mehr zum Thema

  • Solarflugzeug erreicht Ziel im Süden Marokkos
  • Solarflugzeug startet zu Transkontinentalflug
  • Solarflugzeug schafft Zwölf-Stunden-Flug
  • Solarflug: Neustart mit Strom aus der Steckdose
  • Erster Rückschlag für Solar Impulse
  • Mit Solarantrieb Luft und Straße erobern

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare