© NASA

Science
09/24/2019

Mars-Roboter zeichnete mysteriöses Pulsieren auf

In den Aufzeichnungen von InSight sind mysteriöse Signale zu hören, die bis zu zwei Stunden lang dauern.

Das InSight-Team hat auf dem European Planetary Science Congress einige neue Erkenntnisse aus den Aufzeichnungen des Mars-Roboters veröffentlicht. Diese beinhalten Messungen des Magnetfeldes und mehr Beweise für flüssiges Wasser unter der Oberfläche.

Doch es wurden vom InSight auch ein mysteriöse Pulsieren aufgezeichnet, das bis zu zwei Stunden andauern kann. Das berichtet „Gizmodo“.

Starkes Magnetfeld

InSight ist 2018 auf dem Mars gelandet und hat drei wissenschaftliche Instrumente auf den Mars gebracht. Die Daten des Magnetfeldstärkenmessgeräts haben ergeben, dass es ein starkes Magnetfeld am Mars gibt, das gelegentlich nachts pulsiert. Richtung Norden sollen sie am stärksten sein, heißt es in dem veröffentlichten Auszug der wissenschaftlichen Arbeit der Mars-Forscher.

Das Pulsieren des Magnetfelds an und für sich sei nicht merkwürdig, heißt es in dem NatGeo-Bericht, aber die Tatsache, dass es nur nachts auftritt, sehr wohl. Die Forscher hoffen, dass man den Unterschied zwischen Magnetfeldern auf der Erde und am Mars noch weiter erforschen und verstehen wird.