© APA/EPA/MIGUEL ANGEL MOLINA

Studie

Musikgeschmack gibt Aufschluss über Denkweise

Psychologie-Wissenschaftler der Universität Cambridge haben eine Untersuchung mit 4.000 Teilnehmern durchgeführt, bei denen der Zusammenhang zwischen Musikgeschmack und Denkweise erforscht wurde. Die Teilnehmer mussten 50 verschiedene Songs aus 26 unterschiedlichen Genres bewerten und danach einen Persönlichkeitstest durchlaufen. Dabei ergab sich, dass der Musikgeschmack mit spezifischen Denkweisen in Einklang gebracht werden kann.

Menschen mit empathischem Wesen neigen demnach eher zu ruhigeren Genres wie R&B, Soft Rock, Country-Musik oder Jazz, berichtet CNet. Menschen mit systematischer Denkweise neigen eher zu dramatischer, schneller Musik. Die Untersuchungsergebnisse könnten in Zukunft die individuellen Songvorschläge von Musikdiensten verbessern.

"In Algorithmen, die auswählen, welche Musik man hören will, wird viel Geld gesteckt. Etwa bei Spotify oder Apple Music", meint Untersuchungsleiter David Greenberg. "Wenn man die individuelle Denkweise einer Person kennt, können solche Dienste ihre Musikempfehlungen in Zukunft feiner einstellen."

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare